1. Allgemein

Die Firma RTI ist spezialisiert auf Gerätesteuerung und ermöglicht Partnern Treiber für Ihre Produkte zu entwickeln.

trivum Multiroom Systeme sind durch ihre Flexibilität und auch durch den integrierten KNX Support bestens geeignet in RTI Installationen eingesetzt zu werden. Die RTI Fernbedienungen, Touchpanels und die RTI iOS App "RTiPanel" eignen sich wiederum hervorragend zur Steuerung unserer trivum Systeme.

Mit dem neu entwickelten trivum RTI Treiber stellen wir kostenlos einen der besten (Multiroom)-Audio Treiber für RTI bereit.

Der Funktionsumfang kann von jedem RTI Integrator getestet werden - ganz ohne trivum Hardware! Zum Einrichten bitte Kapitel Parameter lesen.

1.1. Versionen

trivum beinhaltet seit der Version 8 eine Unterstützung für RTI.
Aktuell sind folgende Treiber verfügbar:

  • Treiber Version V9.0x für trivum MusicCenter V8 und V9.18

Die Version V9.04 wird ab September 2017 nicht mehr weiterentwickelt.
  • Treiber Version V9.2x für trivum MusicCenter ab V9.19
    Die neue Version orientiert sich am Funktionsumfang der trivum TouchPads bei der Musiksteuerung. Es werden Musik-Menüs, Musik-Suche, Zonen Auswahl und Gruppierungen unterstützt.
    Weitere Informationen im Kapitel [Funktionsumfang]

    • Version 9.20
      Erste Version des neuen Treibers

    • Version 9.21
      Bugfixes in den Projektfiles

    • Version 9.22 vom 22. September 2017
      Neue Befehle in Bereich "Grouping":

      • Zone/Gruppe kann um eine beliebige Zone erweitert werden

      • Eine beliebige Zone kann aus einer Gruppe entfernt werden. NOTE: Die neuen Befehle nutzen direkt die trivum Zone IDs. Bitte im trivum WebConfig die korrekten Zone IDs aus der RTI Übersicht ermitteln.

1.2. Lizenz und Support

trivum stellt seinen RTI Treiber kostenlos zur Verfügung. Im Rahmen unseren Supports versuchen wir eventuelle Fehler zeitnah zu beseitigen.

Der Anwender hat keinen Anspruch auf die korrekte Funktion oder einen bestimmten Funktionsumfang. trivum behät sich das Recht vor, jederzeit Funktionen zwischen den Versionen zu erweitern, zu verändern oder zu entfernen. Wir werden soweit es uns möglich ist, den Treiber konstant halten, weiterentwickeln und eventuelle Fehler korrigieren. Dies geschieht aber ohne jegliche Verpflichtung. Wer RTI Treiber von trivum verwendet, ist mit dieser Vorgehensweise einverstanden.

1.3. Beispiele / Screenshots

1.3.1. Ansicht "Streaming"

Streaming

1.3.2. Ansicht "Tuner"

Tuner

1.3.3. Ansicht "Line Input"

Line Input

1.3.4. Ansicht "Musik Menü"

Musik Menü

1.3.5. Ansicht "Play Menü"

Play Menü

1.3.6. Ansicht "Kontext Menü"

Kontext Menü

1.3.7. Ansicht "Suche"

Suche

1.3.8. Ansicht "Zonen Auswahl"

Zonen Auswahl

1.3.9. Ansicht "Gruppieren"

Gruppuieren

1.3.10. Ansicht "Zonen Übersicht"

Zonen Übersicht

2. Treiber installieren

Die Treiber sind in einer .ZIP Datei. Sie beinhalten den eingentlichen RTI Treiber (.rtidriver), ein Integration Designer Demo Projektdatei (.rti) und die Dokumentation (.pdf).

2.1. Download

Die Treiber sind bei trivum zum Download verfügbar.

Diese vorliegende Dokumentation beschreibt den Treiber V9.2x. Bitte benutzen Sie diesen Treiber für neue Projekte.

2.2. Integration Designer

Bevor Sie selbst evtl. den trivum RTI Treiber (.rtidriver) in eigenen Projekten verwenden, sollten Sie das trivum Beispiel-Projekt im Integration Designer laden, konfigurieren und z.B. auf einem Virtual Panel oder der RtiPanel App testen. Das Projekt kann als Vorlage für eigene GUIs dienen.

Der trivum RTI Treiber muss parametriert werden damit er in einer Kundeninstallation funktioniert. Hauptsächlich muss dem Treiber die IP Adresse des trivum Musiksystems mitgeteilt werden. Weitere Information erhalten Sie im Kapitel Parameter.

2.3. Parameter

Der trivum V9.2x Treiber hat folgenden Parameter:

Integration Designer driver paramerters
  • "trivum IP address"
    Bitte tragen Sie hier die IP Adresse des trivum Systems ein.+

    Hier können Sie auch "service.trivum.com:1080" eintragen um auf das online Demosystem von trivum zuzugreifen.

    Damit können Sie ohne selbst ein trivum System zu besitzen die komplette Funktionalität von trivum auf Ihren RTI Devices testen.

  • "Number of zone overview slots" Der Treiber verfügt über die Möglichkeit bis zu 8 Zonen gleichzeitig in einer Zonenübersicht darzustellen. Dazu müssen die beim trivum MusicCenter intern verwendeten IDs der Zonen ausgewählt werden. Für eine leichtere Übersicht während der Konfiguration im Integration Designer kann auch der jeweilige Zonenname angegeben werden. Zur Laufzeit wird aber der korrekte, vom trivum MusicCenter gelieferte Zonenname verwendet.

    Bitte beachten Sie, dass mit der eingegebenen Anzahl nicht die Zonenauswahl eingeschränkt wird. Im "Zonenauswahl Menü" stehen und im "Gruppieren Menü" stehen immer alle Zonen zur Verfügung (soweit Zonen nicht im trivum MusicCenter Setup ausgeschlossen werden).

  • Pro "Overview Slot"

    • "trivum ZoneID" Die Zonen-ID die dargestellt werden soll. Die ID können Sie im Setup des trivum MusicCenter einsehen. Im Kapitel Zonen-IDs ermitteln wird beschrieben wie Sie die IDs finden.

    • "Zone Name" Bitte geben Sie hier einen sinnvollen Namen ein. Bei einem schon bestehenden trivum System sollten Sie die korrekten Namen der Zonen verwenden. Bitte beachten Sie, dass der hier eingegebene Zonenname nur im Integration Designer verwendet wird. Zur Laufzeit werden die korrekten Namen des trivum MusicCenters verwendet.

3. trivum konfigurieren

Für einen Zugriff auf ein trivum System von RTI aus muss im trivum Setup nicht zwingend etwas eingestellt werden. Es hilft aber der Übersicht und stellt sicher, dass die Konfiguration stimmt.

Zur Konfiguration des trivum MusicCenter benötigen Sie einen Web Browser und die IP Adresse des trivum Systems.

Bitte rufen Sie die Konfiguration im Browser mit "http://192.168.1.100/setup" auf (Bitte ersetzen Sie die IP Adresse mit der IP Adresse Ihres Systems) Dann sollten Sie das trivum Setup Menu sehen:

trivum MusicCenter Setup

3.1. Setup

Bitte wählen Sie im trivum MusicCenter Setup "RTI" aus und aktivieren Sie unter <1> den RTI Support.

setupRTI

1 - RTI support für das trivum Gerät aktivieren.

2 - Falls im RTI Prozessor auf On/Off/Mute/Unmute Events reagiert werden soll, dann muss diese Options aktiviert werden. Die Standard GUIs die von trivum im Integration Designer Demo Projekt verwendet werden, benötigen diese Option nicht.

3 - Liste der RTI Proezssoren die das trivum MusicCenter als Partner eingetragen haben und eine Verbindung aufgenommen haben.

+ Durch Auswahl des Prozessors können weitere Einstellungen vorgenommen werden. Speziell die trivum-RTI Event Definitionen sind dort interessant.

4 - Liste der bereits definierten "RTI Command zu trivum Aktion Mappings".

Im KNX Prozessor kann ein Command an trivum geschickt werden der dann im trivum eine Aktion auslöst. Der Command ist eine Zeichenkette.

5 - Anlegen eines neuen Command-Action Mappings.

6 - Liste der Zonen und deren interenen IDs.

Diese IDs können im Integration Designer in den Treiber Parametern verwendet werden.

3.2. Zonen-IDs ermitteln

Bitte im Kapitel Setup unter Punkt 6 nachschauen. Falls Sie im Integration Designer auch die Status Events (Mute/UnMute/On/Off) verwenden, dann müssen die Zonen-IDs dort in den Overview Slots verwendet werden.

4. Funktionen des Treibers

Viele Funktionen des Treibers werden zur Umsetzung einer GUI zur Steuerung eines trivum Systems benötigt. Diese werden hier nicht ausführlich behandelt, da sie in der Integration Designer Projektdatei trivum-v92.rti verwendet werden und selbsterklärend sind.

4.1. Variablen

Kategorie Variable Bemerkung

Selected Zone

Zone ID

Selected Zone

Selected Zone Name

Selected Zone

Selected Zone is On

Selected Zone

Selected Zone is Off

Selected Zone

Selected Zone is Muted

Selected Zone

Selected Zone Volume

Selected Zone

Selected Zone Display Line 1

Selected Zone

Selected Zone Display Line 2

Selected Zone

Selected Zone Track Position

Selected Zone

Selected Zone Track Length

Selected Zone

Selected Zone Track Percent

Selected Zone

Selecged Zone Info Count

Selected Zone

Selected Zone Info 1…​8 Key

Variable exists 8 times

Selected Zone

Selected Zone Info 1…​8 Value

Variable exists 8 times

Selected Zone

Selected Zone is playing LineIn

Selected Zone

Selected Zone is playing Streaming

Selected Zone

Selected Zone is playing Tuner

Selected Zone

Selected Zone Status

Selected Zone

Selecgted Zone Source

Selected Zone

Selected Zone SourceMode

Selected Zone

Selected Zone SourceType

For each configured zone

Zone Name

For each configured zone

Zone is On

For each configured zone

Zone is Off

For each configured zone

Zone is Muted

For each configured zone

Zone Volume

For each configured zone

Zone Display Line 1

For each configured zone

Zone Display Line 2

Action descriptions

Action 1 …​ 16

Variable exists 16 times

Visible states

Player visible

Visible states

Player positionbar visible

Visible states

Music Menu visible

Visible states

Popup Menu visible

Visible states

Options Menu visible

Visible states

Zone Menu visible

Visible states

Overview slot 1…​8 configured

Variable exists 8 times

Visible states

Overview slot 1…​8 configured and zone is on

Variable exists 8 times

Message Window

Message Window visible

Message Window

Message Window text

Keyboard

Keyboard Area visible

Keyboard

Keyboard ABC visible

Keyboard

Keyboard 123 visible

Keyboard

Keyboard abc visible

Keyboard

Keyboard 123 text

Keyboard

Keyboard text

Systemwide

Menu header

Systemwide

Popup header

Systemwide

Connected

Systemwide

NotConnected

4.2. Listen

Kategorie Variable Bemerkung

Lists

Action List

Lists

Zone List

Lists

Zone List (available for group)

Lists

Zone List (part of group)

Lists

Menu List

Lists

Popup List

4.3. Dynamic Image

Kategorie Variable Bemerkung

Selected Zone

Selected Zone Coverart

Selected Zone

Selected Button 1…​4 Image

Variable exists 4 times

Per configured overview slot

Zone Coverart

4.4. Driver Commands

Kategorie Name Parameter Funktion

Generic

Invoke trivum Mapped Action

Zone, MappingName

Auf der trivum Seite gibt es im Bereich RTI die Liste der Command-Action Mappings. Es wird im trivum das Mapping gesucht das die gleiche Bezeichnung hat und die damit verbundene trivum Aktion ausgeführt.

Generic

Invoke trivum Command by ID

Zone, CommandID

Der Command (z.B. 1 für Off) wird an die angegeben Zone im trivum gesendet.

Generic

trace

Text

Der Text wird im trivum Trace angefügt

Generic

Restart Server

Schneller Neustart des trivum Systems

Generic

Restart System

Kompletter Neustart des trivum Systems

Control

Forward

Zone

Forward

Control

Backward

Zone

Backward

Control

FastForward

Zone

Fast forward

Control

FastBackward

Zone

Fast backward

Control

PlayPause

Zone

Play / Pause (only when playing stream)

Control

StationUp

Zone

Station up (only when playing tuner)

Control

StationDown

Zone

Station down (only when playing tuner)

Control

NextAlbum

Zone

Next album (only when playing library)

Control

PreviousAlbum

Zone

Previous album (only when playing library)

Control

NextPlaylist

Zone

Next playlist (only when playing library)

Control

PreviousPlaylist

Zone

Previous playlist (only when playing library)

Sources

DefaultStreaming

Zone

Changes to streaming

Sources

DefaultTuner

Zone

Changes to tuner

Sources

LocalSource

Zone

Changes to local source

Sources

LineInput

Zone, which

Changes to given line input

Group

Group 1…​8

Zone

Gruppiert wie in der vordefinierten Zonengruppe 1…​8 beschrieben (siehe trivum ZoneGroup setup)

Group

Ungroup 1…​8

Zone

Stoppt Gruppe falls die Gruppe aktuell die vordefinierte Zonengruppe 1…​8 ist.

Group

Ungroup

Zone

Stoppt aktuelle Gruppe

Zone

Volume -

Zone

Verringert Lautstärke in der Zone

Zone

Volume

Zone

Erhöht Lautstärke in der Zone

Zone

Volume absolute

Zone, value

Setzt die angegebene Lautstärke in der Zone

Zone

Mute toggle

Zone

Toggelt Mute in Zone

Zone

Power off

Zone

Schaltet die Zone aus

Zone

NextSource

Zone

Schaltet auf die nächste Quelle in der Zone. Falls Zone aus ist, wird eingeschaltet und die letzte Quelle gespielt.

Zone

Power off all

Schaltet alle Zonen aus

Zone

Snooze

Zone

Snooze

Run action

1…​16

Zone

Führt die in der Definition des RTI Zone hinterlegten Aktion 1…​16 aus.

4.5. Command to Action Mapping

Im Treiber und "Generic" gibt es "Invoke trivum Mapped Action". Im Kapitel Setup unter Punkt 4 ist der Befehl "PlayRock" definiert. Er startet Streaming mit dem Genre "Rock". Somit muss im Integration Designer der Befehl "Invoke trivum Mapped Action" verwendet werden. Als "Text" Parameter soll dann "PlayRock" eingetragen werden. Damit findet das trivum System den richtigen Befehl.

4.6. RTI aus trivum aufrufen

Es besteht auch die Möglichkeit dass aus trivum heraus ein RTI Befehl aufgerufen wird.

RTI Partner Edit

Wird z.B. eine Leinwand oder ein anderes Gerät über RTI gesteuert, dann kann der RTI Programmierer unter Events einen der 32 "from trivum mapped command" mit dem RTI Makro verbinden. Diese RTI Makro beinhaltet dann z.b. dass die Leinwand runtergefahren wird. Im trivum System kann dann unter Actions und dem RTI Prozessor der Event mit der entsprechenden Nummer aufgerufen werden.

1 - Anlegen eines neuen leeren Command/Event Mappings

2 - Liste der bereits angelegten Mappings für diesen RTI Prozessor

Somit kann man auf das TouchPad in die Aktionsleiste auch einfache Gerätesteuerungsbefehle nutzen.

RTI Command Edit

1 - Dieser Name wird intern bei trivum alt Aktionsname verwendet

2 - Da in RTI Events nur über Nummern getriggert werden können, ist das die Event Nummer die im RTI Integration Desigener unter "Events" benutzt werden muss um ein RTI Makro damit zu verknüpfen.

5. Fehler finden

5.1. RTI Tracetool

Von RTI selbst gibt es für die Fehlersuche eine "TraceViewer.exe". Diese kann geeignet sein bei Problemen mit RTI Projekten Fehler zu finden. Bitte nutzen Sie die RTI Support Quellen um Hilfe zu Integration Designer, den Tools und den Konzepten rnd um RTI zu bekommen.

5.2. trivum Tracetool

Der trivum RTI Treiber kann mittels der von der trivum Support Webseite herunterladbaren Trace Tools getraced werden. Dies ist nur erfahrenen trivum Nutzern zu empfehlen. Bitte geben Sie hinter "trace" die IP Adresse ihres RTI XP Prozessors ein. Falls ein trivum RTI Treiber auf dem Prozessor läuft, wird er sich im Trace melden.

5.3. trivum RTI Log

Das trivum MusicCenter logged einige relevante RTI bezogene Daten mit. Dieses RTI Log ist unter "RTI" und dann unter dem entsprechenden RTI Prozessor zu finden. Es kann hilfreich sein hier zu sehen welche Befehle / Events von und zum trivum System gesendet / empfangen wurden.

5.4. trivum Support

Bei Fragen können Sie unseren Support Bereich unter http://service.trivum.com nutzen.

Falls Sie ein Problem / Fehler haben dann können Sie unser Ticket System nutzen: